Aktivitäten des Vereins Cote da Sürth e.V.

UnternehmerInnen aus Marketing, Coaching, Kunst, Einzelhandel, Handwerk, Kindertageseinrichtungen gründeten den Verein „Côte da Sürth“.

Die Idee ist jährlich ein Stadtteilfest auf dem wunderschönen Marktplatz, Mittelpunkt und das Herz von Sürth zu veranstalten.

Inhaltlich unserem Lebensmittelpunkt verbunden, installierten wir 2014

das  Event „TISCHLEIN DECK DICH“ nach Vorbildern historischer Pique-nique`s bzw. Dinner in Frankreich und England.

Unser Konzept appelliert ganz klar an die Verständigung, wirbt für Miteinander und Kommunikation.

Freunde, Nachbarn, Familien finden sich zusammen an einem Tisch, entwerfen ein stimmungsvollen Abend mit kreativer Dekoration und Menue. Den festlich-fröhlichen Rahmen garantieren der Dress-Deco-Code in Blauweiß und ein beschwingtes Musikprogramm.

Wir sind 11 ehrenamtliche Mitglieder und stemmen dieses Fest mit ca. 1000 Teilnehmern jährlich mit der Unterstützung von Sponsoren.

Erwirtschaftete Überschüsse werden einem guten Zweck zugeführt. So gab es schon neue Sitzbänke für den Marktplatz, die ersten Stolpersteine in Sürth, Spenden für die Katholische Jugend und einer Familie in Not, und in 2019 wird ein Bouleplatz für Sürth am Sürther Marktplatz realisiert.

 

Unser Team:

Helga Wegmann   1. Vorsitzende     Chefexpertin für  Marketing und Sponsoring

Claudia Franzen    2. Vorsitzende     Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Nadine Sander       KassenwartIn ,   Buchhandlung Kartenverkaufsstelle

Emanuell Robert    Koordinator für Technik/ Aufbau/ Abbau/ des Festplatzes

Barbara Robert      ProtokollarIn, KoordinatorIn / AnsprechpartnerIn mit der Stadt Köln

Michael Quack       Website Creative – Direktor

Claudia Quack       SAFRAN  Gewürzbasar – Kartenverkaufsstelle

Laura Zappe           KoordinatorIn für Aufbau / Jugend; Assistentin im MarketingAbteilung

Maria Aachen         KoordinatorIn für Platzmöblierung

Inge Blameuser      KoordinatorIn  Dekoration und Aufbau

Jürgen Biermann    Fachmann  für Versicherungswesen und Sicherheit; Supervisor

2017 – 2 neue Sitzbänke für den Sürther Marktplatz

2018 – 2 Stolpersteine

2018 – Spende an das Jugendhaus Sürth

Das Jugendhaus Sürth bedankt sich im Namen aller Besucher*innen für eine großzügige Spende von  „Côte da Sürth / Tischlein deck dich“!

 

Das Jugendhaus Sürth ist seit 1982 eine Freizeiteinrichtung für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung. Über die Woche besuchen ca. 300 junge Menschen die Einrichtung. Gerade die Besucher mit Behinderung kommen aus dem gesamten Kölner Raum.

Das Haus hat einen erlebnispädagogischen und einen künstlerisch kreativen Schwerpunkt in der Arbeit.

Hierfür wurde auch die Spende verwendet.

Zum einen wurden verschiedene Bewegungsspiele gekauft und auch Material für den Kreativbereich.

So wurde zum Beispiel „Spikeball“ angeschafft, ein für viele komplett neues Spiel.

Let`s Dance fordert dann auch die Jugendlichen zur Bewegung auf, die sonst immer mehr am Bildschirm sitzen…

Aber auch alltägliche Dinge wie Bälle, Farbe und anderes konnte erneuert werden.

Ein kleiner Einblick in das bunte Treiben im Jugendhaus:

2019 – la „Côte da Sürth“ hat ihr Boulodrôme

Seit Mitte Juli sind die Pläne und Bau eines Bouleplatz auf dem Sürther Marktplatz Realität.
Der Verein „Côte da Sürth“, Veranstalter des beliebten „ Tischlein Deck Dich“ hat sich bei Gründung (2014) vorgenommen, finanzielle Überschüssen ins Veedel zu investieren, unser  bürgerliches Engagement für Sürth. So sind schon in der jüngeren Vergangenheit zahlreiche Projekte realisiert worden.
Eine schon 3 Jahre alte Idee und Plan, eine BouleBahn an unserem wunderschönen Markt – und Festplatz unter imposanten Lindenbäumenkonnte jetzt dank der Hilfe Vieler realisiert werden.
Eine große Hilfe, der Garant fürs Gelingen war Herr Daniel, Vorsitzender der FDP Fraktion.
Ihm eilt der Ruf voraus, ein hoch engagierter Mensch wie Politiker, der sozial kulturelle und wirtschaftliche Bürgernähe liebt und pflegt.
Die Idee einer Boulebahn für Sürth hat Herrn Daniel unmittelbar überzeugt, er hat das Projekt von Anfang an mit begleitet und geführt bis zu seinem Erfolg! Ein Genehmigungsverfahren durch das Grünflächenamt der Stadt Köln war der Erste Schritt. Bedenken-Träger zum Standort wollten überzeugt werden. Gerade die Lage war mit ausschlaggebend für das Genehmigungsverfahren. Denn hier, rundum am Marktplatz, ist die gelebte Mitte Sürth`s. Viele schöne und feine Geschäfte und Lokale machen unser Viertel l(i)ebenswert. Eine engagierte ehrenamtliche Gruppe, die „ Sürther Floras“ haben vor 3 Jahren 200 Rosen auf dem Marktplatz gepflanzt und pflegen die vielen Beete seit 8 Jahren. So ist dieser sehr lauschige Platz mit viel Grün und blühenden Rosen längst eine Oase! Diese Nachbarschaft zur geplanten BouleBahn hat die Politik ebenso überzeugt. Ein Gutachten vom erfahrenen Gärtner Jürgl-Coenen wurden eingeholt, für zwei in der unmittelbaren Nachbarschaft stehenden Linden. Auch Frieder Bock, Landschaftsgärtner, hatte einer Unbedenklichkeit zugestimmt. Als diese Schritte positiv beschieden waren, wurde
das Projekt -Bau der BouleBahn- der Bezirksregierung Rodenkirchen und letztlich dem Rat der Stadt Köln vorgestellt.
Und dann die Riesenüberraschung :
die  KÖLNER STADT POLITIK stimmt einer Übernahme der Kosten zu,
das Projekt hat überzeugt !!!!!
Unser Verein „ Côte da Sürth“ ist begeistert und bedankt sich ausdrücklich  bei Herrn Daniel, Herrn Wolter, Herrn Grieser – Leiter des Grünflächenamtes der Stadt Köln, dem Rat der Stadt Köln und dem baumGutachter Herrn Jürgl-Coenen!
Grandios Anja Senff, die, als Terminnot entstand, Rat wußte und  Frieder Bock, Landschaftsgärtner aus Bergisch Gladbach, mit ins Boot nahm….der es in kürzester Zeit möglich machte, innerhalb von 2 Tagen  in Sürth die BouleBahn zu bauen.
Ich bedanke mich persönlich ganz ausdrücklich bei den lieben und engagierten Menschen, die mit mir 3 Jahre diesen Weg gegangen sind. Selbst zum Finale bei der Bauphase waren alle sicher einmal da und ich habe ihre Freude und Mitleben gespürt!
Der Verein „ Côte da Sürth“ hat am 14.8.2019 die „offiziellen Eröffnung“ der BouleBahn mit vielen Bürgern und den Befürwortern aus der BezirksPolitik gefeiert!
Wir bitten um Umsicht beim BouleSpiel! Wir wünschen Ihnen viele gemeinsame schöne Stunden des spielerischen Miteinanders…..Wie sich das Interesse gestalten wird, ob Kollisionen entstehen, können wir heute noch nicht ermessen. Da vertrauen wir auf einen Dialog und Ihr Verständnis!
Herzlichst
Claudia Franzen  –  0173 / 25 31 409 –      Vorstand  Verein „ côte da Sürth“
August 2019